Erdbeerhefezopf

Zutaten

400 gWeizenvollkornmehl
16 gfrische Hefe
230 mlHafermilch
60 gHonig
60 gKokosöl
230 gErdbeermarmelade
1 TLVanillepaste
k.A.Vanillesoße
k.A.frische Erdbeeren
k.A.Paniermehl
k.A.Salz

Zubereitung

1. Hefe und Honig in der Hafermilch auflösen und zum Mehl geben. Eine Prise Salz und Vanillepaste hinzufügen und mit dem Knethaken ca. 10 Minuten verkneten. Bei Bedarf etwas mehr Hafermilch hinzugeben. Kokosöl hinzufügen und weitere 5 Minuten kneten, bis ein elastischer Teig entstanden ist.

2. Den Teig abgedeckt bei Zimmertemperatur gehen lassen, zwischendrin kurz durchkneten. Nach ca. 4 Stunden den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Quadrat ausrollen. Die Oberseite bis auf einen Rand an den Seiten mit Erdbeermarmelade bestreichen (z. B. Glück Erdbeermarmelade von Göbber aus der Region https://www.gutes-aus-der-region.de/lieferanten/goebber/).

3. Den Teig eng aufrollen und die Rolle mit einem Messer der Länge nach halbieren, sodass die Füllung sichtbar wird. Die oberen Enden beider Hälften etwas zusammendrücken und die Hälften miteinander verzwirbeln. Dabei sollte die Füllung nach oben schauen. Die Enden wieder zusammendrücken.

4. Eine 30 x 11 cm große Kastenform mit Kokosöl fetten, mit Paniermehl ausstreuen und den Hefezopf vorsichtig hineinlegen. Nochmals gehen lassen und den Ofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen.

5. Den Hefezopf 50 - 55 Minuten backen und nach ca. 30 Minuten mit Alufolie abdecken, sodass er nicht zu stark bräunt. Den Hefezopf abkühlen lassen und aus der Form nehmen. Mit frischen Erdbeeren und Vanillesoße servieren. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen

Dessert

Bieramisu

BackenDessertDIY

Erdbeerhefezopf

Kohlrabischnitzel