Veganer Nussbraten

Zutaten

200 gHaselnüsse
100 gWalnüsse
290 gSoja-Granulat
20 gButter
40 gZwiebeln
60 gKarotten
45 gtrockenes Weißbrot
20 mlSojasahne
35 gSenf
10 gSeitanpulver
20 gTomatenmark
2 MSGuarkernmehl
4 ELPetersilie
k.a.Paprikapulver
k.a.Kümmel
k.a.Salz und Pfeffer
400 gSeidentofu
5 ELPflanzenöl
4Knoblauchzehen
20 mlSojasahne

Zubereitung Nussbraten

1. Zwiebeln, Karotten und Nüsse in kleine Teile schneiden. 150 ml Wasser aufkochen lassen und das trockene Soja damit übergießen. Für etwa 10 Minuten quellen lassen.

2. Die Butter in eine Pfanne geben, die Karotten und Zwiebeln anbraten und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wenn die Zwiebel langsam Farbe annimmt, die zerkleinerten Nüsse hinzu geben. Diese für etwa 4 Minuten anbraten und daraufhin zum Soja dazugeben.

3. Das Weißbrot zerbröseln und mitsamt dem Senf, dem Tomatenmark und der Sojasahne zum Nussbraten hinzugeben. Die Mischung gut durchkneten.

4. Guarkernmehl und Seitanpulver zur Masse hinzugeben und nochmals durchkneten. Mit Paprikapulver, Kümmel, Salz und Pfeffer abschmecken und in eine Braten Form bringen.

5. Öl in einer Pfanne erhitzen und den Braten von allen Seiten anbraten, bis er gold-braun ist. Danach auf mittlerer Schiene bei 180 Grad Ober- und Unterhitze für etwa 15 Minuten backen.

Zubereitung Aioli

1. Das Tofu mit einem Pürierstab oder einem Mixer verarbeiten, bis eine cremige Masse entsteht und dabei das Pflanzenöl hinzugeben. Danach die Sojasahne hinzugeben und abschmecken.

2. Die Knoblauchzehe schälen, mit einer Knoblauchpresse verarbeiten und mit der Aioli vermengen.

3. Damit die Masse noch cremiger wird, das Aioli für ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen

DIYvegan

Saatenbrot

DIYvegan

Veganer Nussbraten

DIYvegan

Rote Bete Salat