Osterkuchen

Zutaten

Für den Teig

200 g Mehl
220 g Zucker
100 g Butter
40 g Kakao
1 TL Backpulver
2 Eier
120 ml Milch
100 g Zartbitterschokolade
 1 Vanilleschote

Für die Füllung

250 g Butter
150 g Puderzucker
250 gweiße Schokolade

Für die ganache

200 g Zartbitterschokolade
50 ml Sahne

Deko

k.A.Schokohasen, Zuckermöhren

Zubereitung

1. Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen und 2 Springformen mit einem Durchmesser von 20 cm bereitstellen.

2. Die Butter mit dem Zucker und der Milch schaumig schlagen. Mehl und Backpulver unter die Buttermischung geben und gut unterrühren. Währenddessen die Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen.

3. Kakao, Vanille und Eier zur Butter-Mehl-Mischung geben und unterrühren. Die geschmolzene Schokolade ebenfalls dazugeben und unterrühren. 

4. Den Teig auf zwei Springformen verteilen und 30 Min. im Ofen backen. Danach vollständig abkühlen lassen.

5. Für die Füllung die weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen. Butter und Puderzucker verrühren und die geschmolzene Schokolade unterrühren. Die Masse bis zur Verwendung kaltstellen.

6. Die Zartbitterschokolade für die Ganache zusammen mit der Sahne im Wasserbad schmelzen lassen.

7. Einen Kuchen auf einen Kuchenteller geben und 3/4 der Buttercreme auf dem Kuchen verteilen. Den zweiten Kuchen auf die Buttercreme setzen. Mit einem Spatel die restliche Buttercreme am Rand des Kuchens verstreichen und die Ganache auf den Kuchen geben. Nach Belieben mit Schokohasen und Zuckermöhren garnieren. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen

DIY

Pfannkuchen-Fische

DIY

Frühlings-Porridge

DIY

Waffeln mit Beeren